FAQ


Hier ist eine Sammlung an häufigen Fragen und deren Lösungen.

 

 

Allgemein

 

Warum sieht mein Preischart anders aus als euer Preischart?

Unser Tageschart benutzt nicht den Settle, sondern den Close. Oft wird in Charting Tools der Settle als Tagesendwert benutzt. Da sich der Close und der Settle häufig unterscheiden, sehen die Preischarts dann unterschiedlich aus. Weiter unten findest Du eine Erklärung, wie Du in Ninja Trader auf den Close umstellen kannst.

 

Warum sieht mein VP-Groß in meinem Charting Tool anders aus als bei euch?

Falls Du eine andere Charting Software als wir benutzen, dann wird sich vielleicht die Einstellung oder die Programmierung des VP-Groß zu unserem unterscheiden.

Wir benutzen ein VP, welches auf Minuten-Daten basiert und nehmen so viel Historie wie möglich. Falls Dein Marktdatenanbieter wesentlich mehr und wesentlich weniger historische Marktdaten anbietet als unserer, dann wird bei Dir das VP-Groß anders aussehen. Wir benutzen Continuum, welches bei vielen Märkten Minutendaten bis 2007 Daten liefert.

 

 

 

Suri Tool

 

Warum werden mir keine COT-Daten angezeigt?

 

Stelle bitte sicher, ob Du die neuste Version von Ninja Trader benutzt.

Die installierte Version kannst Du prüfen, indem Du im Hauptfenster (Kontrollzener) auf "Hilfe" und danach auf "About" gehst. Dort steht in der ersten Reihe die Version.

Ob Du die aktuellste Version hast, kannst Du hier prüfen.

Falls Du nicht die aktuellste Version hast, dann installiere diese bitte. Wie das geht erklären wir weiter unten.

 

 

 

Suri App

 

Kann ich in der Suri App mehr als 750 Tage an Terminkurven laden?

Ja, wir bieten historische Terminkurven der letzten 6000 Tage für registrierte Benutzer an.

Melde Dich gerne bei uns, falls Du daran interessiert bist. Wir registrieren ausschließlich Seminarteilnehmer.

 

 

 

Ninja Trader

 

Ich kann in einem Chartfenster keine neuen Tabs hinzufügen und kein Tab duplizieren. Warum?

Es gibt 2 verschiedene kostenlose Versionen von Ninja Trader.
Eine Version heißt "Kostenlos" und die andere heißt "Simulation".

Wir empfehlen die "Simulation"-Version, weil Du damit mehrere Tabs in einem Chartfenster haben kannst. In der "Kostenlos"-Version kannst Du nur 1 Tab pro Chart haben.
Mehr Informationen dazu findest Du hier.

 

Wie kann ich in meinem Preischart den Close anzeigen lassen anstatt des Settles?

Damit der Close benutzt wird, musst Du in der Einstellung der Datenserie das Chart auf ein 1440-Minuten Chart ändern. 1440 Minuten entsprechen 1 Tag. Dann wird der Close benutzt. Wenn Du auf 1 Tag umstellst, wird der Settle benutzt.

 

Wie aktualisiere ich Ninja Trader auf die neuste Version?

  1. Kopiere Deinen Lizenz-Schlüssel indem Du im Hauptfenster auf "Hilfe" und dann auf "Lizenzschlüssel" klickst
  2. Schließe Ninja Trader
  3. Rufe diese Website auf und gebe dort Deinen Lizenzschlüssel ein
  4. Lade die neuste Version herunter
  5. Führe die heruntergeladene Datei aus
  6. Wähle die Option aus Ninja Trader zu aktualisieren

Anschließend sollte Ninja Trader bereit sein. Alle Einstellungen und Workspaces werden beibehalten. Das Suri Tool musst Du nicht erneut installieren.

 

Meine Indikatoren und Preis-Chart sehen anders aus als eure. Warum?

 

Es kann passieren, dass Ninja Trader Preis-Daten falsch abspeichert und Datenlücken entstehen. Das kannst Du auch daran erkennen, dass auf ein mal extrem große gaps in Märkten auftreten, die normalerweise nur kleine Gaps haben.

 

Um das Problem zu beheben, kannst Du einen Rechtsklick in das Chart machen und dann auf „Reload all Historical Data“ klicken. Dadurch werden die Preisdaten neu geladen.

 

 

Außerdem kannst Du in dem folgenden Ordner alle Unterordner löschen, um wirklich alle Daten neu zu laden.

C:\Users\BENUTZER\Documents\NinjaTrader 8\db\

Dadurch kannst Du sicher stellen, dass alle Märkte wieder in Ordnung sind. Anschließend musst Du Ninja Trader neu starten.

 

 

 

Ninja Trader Brokerage

 

Wie umgehe ich die monatliche Strafgebühr, wenn ich in diesem Monat keine Order ausgeführt habe?

Du kannst einfach 1 mal im Monat eine Order in einen Markt mit sehr geringem Risiko setzen. Beispielsweise bietet sich dazu der Mini-Mais Future sehr gut an. Selbst die größten Tagesbars sind meist nur 600$ groß, die Margin ist sehr gering und das Volumen ist in Ordnung.

Setze einfach eine Limit Order auf den Entry, wodurch Du die Slippage sparen kannst. Dadurch fallen normalerweise nur die üblichen Trading-Gebühren von wenigen Cents an.