Sojabohnenmehl

 

Symbol: ZM

Umfang: 100 Tonnen

Kontraktmonate: F, H, K, N, Q, U, V, Z (Jan., März, Mai, Juli, Aug., Sept., Okt., Dez.)

Handelszeit Dt: 2:00 - 20:20 (Ausnahme Zeitumstellung)

Handelsplatz: CBOT / CME

Tickgröße: 0,1 $

Tickwert: 10 $

 

Argentinien ist mit ca. 50% der mit Abstand größte Produzent. Sojabohnenmehl ist ein Nebenprodukt bei der Sojabohnenölgewinnung. Sojabohnenmehl wird, als wichtiger Eiweißlieferant, hauptsächlich für Tierfutter verwendet. Dafür gibt es praktisch keine Substitution, wie z.B. bei Sojabohnenöl. Als Proteinquelle im Tierfutter hat Sojabohnenmehl einen Anteil von ca. 70%. Raps auf Platz zwei gerade einmal 15%. Wenn es daher, wie 2016 ein Problem mit der Ernte in Argentinien gibt, dann kann der Preis sehr schnell einmal 50% und mehr ansteigen, weil es keinen Ersatz gibt. El Nino bringt starke Regenfälle und Überschwemmungen nach Südbrasilien und Argentinien. La Nina führt in der Region zu Dürren. Daher kommt es durch diese beiden Wetterphänomene immer wieder zu einer geringen Sojabohnenernte. Sojabohnen und Sojabohnenmehl sind stark korreliert.

 

Jährliche Produktion, der wichtigsten Produzenten in Millionen Tonnen (Stand 2015)

 

1. Argentinien ca. 31

2. Brasilien ca. 16

3. USA ca. 11

4. Paraguay ca. 3

 

Jahresproduktion ca. 65 Millionen Tonnen