Fleisch

 

Rinder werden zunächst gemästet und danach geschlachtet. Daher waren alle Tiere, die im Lebendrind (Live Cattle) Future auftauchen vorher im Future für Mastrinder (Feeder Cattle). Das ist wichtig zu verstehen. Die Märkte sind sehr eng korreliert. Wenn es aus irgendeinem Grund wenig Masttiere gibt, dann werden auch weniger Tiere zur Schlacht zur Verfügung stehen. Die Fleischmärkte sind ebenfalls eng mit Getreide korreliert, da diese zu einem Großteil als Tierfutter verwendet werden. Wachsender Wohlstand bedeutet wachsender Fleischkonsum. Für ein kg Fleisch werden ca. 8 kg Futtermittel benötigt. Die Fleischmärkte weisen eine starke Saisonalität auf. Wenn in Amerika die Grillsaison beginnt, fangen die Märkte oft schon vorher an zu steigen. Schauen Sie sich in der Rubrik Saisonalitäten die Charts an. Krankheiten wie BSE, Schweine- und Vogelgrippe haben eine große Auswirkung auf die Preise.

 

Mastrind

Magerschwein

Lebendrind